TOR, Proxy oder VPN Service?

torlogoDas weltweite Netz kann in unserer gegenwärtigen Zeit überhaupt nicht mehr weggedacht werden.Neben den immensen Vorteilen existieren bestehen bezüglich des WWW aber auch diverse Risiken. Im Netz lauern nicht nur fiese Viren, sondern auch verschiedene Hacker, die aus den gesammelten Fakten Profit ziehen wollen.

Nicht wenige sehen die Privatbereich der Bürger seit Mr. Snowdens Entlarvungen unter ernsthafter Bedrohung von Behörden und Nachrichtendiensten. Leider ist das den meisten deutschen Staatsbürger wohl einerlei- die letzte Bundestagswahl hat das klar belegt.

Insbesondere das weltweite Netz hat sich mit den vielen Möglichkeiten dabei als ein exzellentes Überwachungswerkzeug erwiesen. Nicht zuletzt weil sich viele Staatsbürger mit der Technik des Webs nicht ausreichend auskennen, werden sie zu einfachen Opfern von Staat und Konsumindustrie.
Wer die Einschränkung seiner Privatsphäre nicht einfach so akzeptieren will, sollte  unbedingt selbst dafür sorgen, seine Anonymität im WWW zu wahren. Hierfür ist der Gebrauch eines Proxyservers oder eines Virtual Privat Network eine brauchbare Lösungsmöglichkeit.

Hierdurch wird die IP-Adresse des Internetnutzers – die häufig auch als digitaler Personalausweis angesehen werden kann – uneinsehbar gemacht.
Kunden eines solchen Dienstes können so anonym und sicher im Internet surfen. Der Einsatz hat dabei den großen Vorteil, dass der gesamte Datenverkehr verschlüsselt wird.Es ist auch sinnvoll, den Internetbrowsers zu anonymisieren und die E-Mails zu verschlüsseln.
Extra Infos hierzu findet man auf blockprism.org und torproject.org. Obschon alle Anonymisierungsmethoden einen gewissen Aufwand mit sich bringen: Sorgen Sie jetzt für den Schutz Ihrer Anonymität – bevor es zu spät ist!

Schreibe einen Kommentar